Wusstest Du schon Rubrik bei Coss-Moss

Wusstest Du schon, dass zu Ostern mehr Süßigkeiten verkauft werden, als zu Weihnachten?


zurück zur Übersicht
Abbildung dass zu Ostern mehr Süßigkeiten verkauft werden, als zu Weihnachten? Zu keiner Jahreszeit werden mehr Süßigkeiten gekauft, als zu Ostern. Vor allem Schokoeier und -hasen, gefüllt oder lasiert sind sehr beliebt. Doch die sozialen und ökologischen Auswirkungen des Kakaoanbaus sind oftmals verheerend, und Kinderarbeit auf den Plantagen ist weit verbreitet. Wer beim Kauf von Schokoeiern und Co. auf zertifizierten Kakao achtet, fördert nachhaltige Anbaumethoden.

Insgesamt 213 Mio. Schoko-Osterhasen wurden 2015 von der deutschen Süßwarenindustrie produziert. Für die Süßwarenindustrie ist das Osterfest sogar wichtiger als Weihnachten. Dabei gehen 40 Prozent der Produktion ins Ausland: der Schoko-Osterhase ist ein deutscher Exportschlager.

Während die meisten sich eher Gedanken über die Kalorienzahl oder den Fettgehalt der zartschmelzenden Masse machen, wissen nur wenige etwas über die schlechten Lebensbedingungen vieler Kakaoproduzenten. Hauptanbauregion für Kakao ist Westafrika, insbesondere die Elfenbeinküste und Ghana. Über 70 Prozent des deutschen Bedarfs an Rohkakao stammt von dort. Hauptproblem für die Kakaobauern und ihre Familien sind vor allem die niedrigen Weltmarktpreise. Die Kleinbauern können es sich nicht leisten Mitarbeiter einzustellen, weshalb die ganze Familie auf den Plantagen mit anpacken muss. Hinzu kommt der Einsatz von Pestiziden und eine geringe Produktivität – bedingt durch mangelndes Know-How und fehlendes Kapital für Neuinvestitionen.

Doch Verbraucher haben eine Wahl. Wer eine sozial, ökologisch und wirtschaftlich verantwortungsvolle Kakaoproduktion fördern möchte, sollte beim Kauf auf Labels wie z. B. Fairtrade, UTZ Certified oder Rainforest Alliance achten. Diese Initiativen verbieten Kinderarbeit und unterstützen die Produzenten, ihre Arbeitsbedingungen zu verbessern sowie Sozial- und Umweltschutzstandards zu achten. Heute findet man in den meisten Supermärkten und sogar Discountern Kakaoprodukte, die diese Labels tragen.

Quellen:
http://verbraucher.org/aktuelles/pressemeldungen/zu-ostern-auf-zeichen-achten
www.label-online.de

News & Reportagen
  • Schimmelgefahr im Brotkorb

    Schimmelgefahr im Brotkorb Abbildung

    In den Sommermonaten verderben Brot und Brötchen besonders schnell – vor allem, wenn sie Weizenmehl enthalten. „Im Allgemeinen fühlen sich Brot und Brötchen bei Zimmertemperatur am...

  • Milch – Mehr als ein Getränk

    Milch – Mehr als ein Getränk Abbildung

    Ein kurzer Blick in die Statistik zeigt: Milchprodukte spielen in Deutschland eine zentrale Rolle in der Ernährung. Im Schnitt trinkt jeder Deutsche im Jahr mehr als 50 Liter Milch, löffelt rund 17...

  • BienenErlebnisGarten eröffnet

    BienenErlebnisGarten eröffnet Abbildung

    Bei feucht-fröhlichem Wetter haben am letzten Freitag Stadtrat Claus Möbius, Projektleiter Christian Bourgeois, Peter Leidig als Vertreter der Arcotel Hotels und Rüdiger Hein, Vorstand von FINE...

  • Jenseits von Tourismus – zu Gast bei kenianischen Familien

    Jenseits von Tourismus  –  zu Gast bei kenianischen Familien Abbildung

    Das Leben genießen und für eine Zeit den Alltag hinter sich lassen. Fremde Lebenswelten kennenlernen, im Einklang mit der Natur leben. Mit neuen Kräften und Energien nach Hause reisen und...

  • Omas Sommergemüse frisch aufgetischt

    Omas Sommergemüse frisch aufgetischt Abbildung

    Lange Zeit waren sie fast vergessen, doch nun sind sie wieder in Mode gekommen. Die Rede ist von Gemüsearten wie Mairübe, Mangold, Portulak und Stielmus. Der Trend zu regionalen und saisonalen...

  • Deutsche Herkunft von Bioprodukten deutlicher kennzeichnen

    Deutsche Herkunft von Bioprodukten deutlicher kennzeichnen Abbildung

    Viele wissenschaftliche Studien und Beobachtungen des tatsächlichen Marktgeschehens belegen, dass ein bedeutender Teil der Verbraucherinnen und Verbraucher eine Präferenz für regionale und oder...