Wusstest Du schon Rubrik bei Coss-Moss

Wusstest Du schon, dass Weihnachtskrippen bei uns noch keine lange Tradition haben?


zurück zur Übersicht
Abbildung dass Weihnachtskrippen bei uns noch keine lange Tradition haben? Eine Weihnachtskrippe ist eine Darstellung der Geburt Christi aus der biblischen Weihnachtsgeschichte oder anderer Szenen aus dem Leben Jesu Christi, meist durch Figuren in einer Modelllandschaft. Die Weihnachtskrippen verbinden die Bilderwelt der Adventszeit mit dem Dreikönigsfest (6.Januar).

Die heutigen Weihnachtskrippen gehen bereits auf das Frühchristentum zurück, doch zeigten die Darstellungen der ersten Jahrhunderte nur das Jesuskind (nach dem Lukasevangelium in der Futterkrippe liegend) mit Ochs und Esel. Die Figur der Maria kam erst im Mittelalter dazu, der hl. Josef sogar noch später.

In römischen Katakomben fand man bildliche Darstellungen der Geburt Jesu aus dem 6. Jahrhundert. Eine erste Veranschaulichung der Geburt Christi geht auf Franz von Assisi zurück, der im Jahr 1223 in einer Höhle zum Christfest eine Futterkrippe mit einem Kind, eingerahmt von lebenden Ochs und Esel, aufstellte.

Die älteste erhaltene Krippe stammt aus dem Jahr 1291 und ist aus Alabaster gefertigt (in Santa Maria Maggiore in Rom).

Eine plastische Gestaltung und systematische Verbreitung erfolgte in der 2. Hälfte des 16. Jahrhunderts durch die Jesuiten. Die Krippen wurden immer prächtiger ausgestaltet und blieben bis zum Ende des 18. Jahrhunderts weitgehend auf den Raum der Kirche beschränkt.

Unter Kaiser Joseph II kam es im Zuge der Aufklärung zum Verbot der Krippen in den Kirchen. Das Volk dagegen ließ sich die Krippe nicht nehmen und somit fand sie den Weg in Stuben der Bürger, Handwerker und Bauern. Mit der Verbreitung der Krippen kam es zu einer Manufaktur, wo in holzreichen Regionen wie Böhmen und Mähren, Südtirol und Oberbayern sich Bewohner in den Wintermonaten durch Schnitzen von Krippenfiguren zusätzlich Geld verdienten.

Weihnachtskrippen sind inzwischen multikulturell: überall auf der Welt, wo Christen leben, versuchen die Menschen ihre Vorstellung von der Geburt Christi zum Ausdruck zu bringen.

Die Weihnachtszeit endet dann am 2. Februar mit dem Ritus der Krippenschließung. Im Protestantismus endet die weihnachtliche Festzeit drei Wochen vor der Passionszeit mit dem letzten Sonntag nach Epiphanias( 6. Januar); das ist traditionell der letzte Termin, die Krippe abzubauen.

Quelle:
http://www.weihnachtskrippen-museum.de/krippenkunde/historie-der-weihnachtskrippen/
https://de.wikipedia.org/wiki/Weihnachtskrippe

News & Reportagen
  • Von strikt bis egal

    Von strikt bis egal Abbildung

    Was sind die aktuellen Food-Trends im Lifestyle von Jugendlichen und jungen Erwachsenen? Die Verbraucherzentrale NRW stellte kürzlich auf einer Fachtagung die Ergebnisse einer repräsentativen...

  • Die Königin der Nüsse

    Die Königin der Nüsse Abbildung

    In der kalten Jahreszeit werden gerne Nüsse genascht. Die Walnuss überzeugt mit ihrem feinen bis leicht bitteren Aroma. Die „Königin der Nüsse“ ist mit einem Fettanteil von 63 Prozent und...

  • Weihnachtsbäckerei wird 2017 teurer

    Weihnachtsbäckerei wird 2017 teurer Abbildung

    Verbraucher müssen in diesem Jahr für Butter und Milchprodukte wie Sahne und Quark tiefer in die Tasche greifen. Auch die Preise für Eier sind deutlich gestiegen, meldet Marktinfo Eier &...

  • Neue Internet-Plattform von Bund und Ländern

    Neue Internet-Plattform von Bund und Ländern Abbildung

    Elf Millionen Tonnen Lebensmittel werden in Deutschland jedes Jahr in der Industrie, bei Großverbrauchern, im Handel und in Privathaushalten weggeworfen. Deutschland hat sich dem Ziel der Vereinten...

  • Gesundes Kraftpaket

    Gesundes Kraftpaket Abbildung

    Haselnüsse haben im Herbst Saison. Die Früchte reifen bei uns etwa von Anfang September bis Mitte Oktober. Haselnüsse sind kleine Kraftpakete. Die Nüsse enthalten reichlich Vitamin E,...

  • Verbraucher greifen verstärkt zu

    Verbraucher greifen verstärkt zu Abbildung

    Immer mehr Menschen schätzen fair gehandelte Produkte. Im ersten Halbjahr 2017 hat der Absatz im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 16 Prozent auf 82.000 Tonnen zugelegt, meldet der Verein...