Wusstest Du schon Rubrik bei Coss-Moss

Wusstest Du schon, dass Mikroplastik aus Deinem Duschgel wieder im Lebensmittel auf Deinem Teller landen kann?


zurück zur Übersicht
Abbildung dass Mikroplastik aus Deinem Duschgel wieder im Lebensmittel auf Deinem Teller landen kann? Schon heute sind die Weltmeere voller Plastikmüll. 100 Millionen Tonnen, so die Schätzung. Laut Umweltbundesamt (UBA) treiben mittlerweile durchschnittlich 13.000 Plastikmüllpartikel(Mikroplastik als kleine Bruchstücke oder Kugeln, kleiner als 5 mm) auf jedem Quadratkilometer Meeresoberfläche. Weil die Additive im Plastik in der Regel fettlöslich sind, reichern sie sich auch im Fettgewebe der Tiere an, die sie als vermeintliche Nahrung aufgenommen haben. Mikroplastik ist ein ökologisches Problem, weil es aufgrund der großen Oberfläche Schadstoffe an sich bindet, die dann in die Nahrungskette gelangen.

Kläranlagen sind mit Mikroplastik im Abwasser überfordert. Nur eine teure Schlussfiltration kann die Belastung deutlich reduzieren.

Unbewusst sorgen wir dafür, dass Mikroplastik in die Umwelt gelangt: z. B. beim Waschen von Fleece-Kleidung lösen sich kleine Plastikpartikel aus dem Material und gelangen trotz Kläranlage in die Umwelt. Ähnlich verhält es sich mit den kleinen Kunststoffkügelchen aus den Kosmetika, die die Haut reinigen.

Umweltbelastungen durch in Kosmetikprodukten verwendete Mikrokunststoffpartikel können nach Einschätzung der Bundesregierung nicht ausgeschlossen werden. Mikropartikel müssen daher viel früher, also schon bei der Herstellung von Produkten, vermieden werden. Diese und ähnliche Forderungen von Umweltschutzverbänden wie Greenpeace oder dem BUND haben immerhin dazu geführt, dass der Industrieverband Körperpflege- und Waschmittel e. V. seinen Mitgliedern empfiehlt, Mikroplastik aus Kosmetika zu entfernen. Und auch die neue EU-Meeresstrategie-Rahmenrichtlinie zwingt die Mitgliedsstaaten, das Müllvorkommen in den europäischen Meeresregionen besser zu überwachen und zu regulieren, mit dem Ziel, dass bis 2020 Abfälle keine weiteren schädlichen Effekte auf Meeresbewohner ausüben.

Wer sich über zu viel Plastik aufregt oder Angst vor Mikroplastik in der Umwelt hat, kann selbst was tun. Und zwar jeden Tag. Durch Plastikvermeidung!

Verwende keine Peelings, Duschgels und Zahnpasten, die Kunststoffe (zum Beispiel Polyethylen) enthalten. Der BUND hat dafür einen umfassenden, aktualisierten Einkaufsratgeber zusammengestellt.

Übrigens: Zertifizierte Naturkosmetik kommt ohne Mikroplastik aus und setzt dabei auf mineralische und pflanzliche Materialien!

Quelle:
http://www.br.de/radio/bayern1/inhalt/experten-tipps/umweltkommissar/warum-ist-mikroplastik-so-problematisch-100.html
http://www.bund.net/fileadmin/bundnet/pdfs/meere/131119_bund_meeresschutz_mikroplastik_produktliste.pdf

News & Reportagen
  • Die Produktvielfalt nimmt zu

    Die Produktvielfalt nimmt zu Abbildung

    Immer mehr Menschen entscheiden sich für eine vegane Ernährung. Das heißt, sie ernähren sich rein pflanzlich und verzichten auf alle Lebensmittel tierischen Ursprungs. Das Bundesinstitut für...

  • Was essen wir da eigentlich?

    Was essen wir da eigentlich? Abbildung

    Kaum ein Gemüse zeichnet sich durch eine so enorme Vielfalt aus wie der Kohl. Unter dem botanischen Namen Brassica oleracea tummeln sich verschiedene Varietäten wie Weißkohl, Rotkohl, Wirsing,...

  • Von strikt bis egal

    Von strikt bis egal Abbildung

    Was sind die aktuellen Food-Trends im Lifestyle von Jugendlichen und jungen Erwachsenen? Die Verbraucherzentrale NRW stellte kürzlich auf einer Fachtagung die Ergebnisse einer repräsentativen...

  • Die Königin der Nüsse

    Die Königin der Nüsse Abbildung

    In der kalten Jahreszeit werden gerne Nüsse genascht. Die Walnuss überzeugt mit ihrem feinen bis leicht bitteren Aroma. Die „Königin der Nüsse“ ist mit einem Fettanteil von 63 Prozent und...

  • Weihnachtsbäckerei wird 2017 teurer

    Weihnachtsbäckerei wird 2017 teurer Abbildung

    Verbraucher müssen in diesem Jahr für Butter und Milchprodukte wie Sahne und Quark tiefer in die Tasche greifen. Auch die Preise für Eier sind deutlich gestiegen, meldet Marktinfo Eier &...

  • Neue Internet-Plattform von Bund und Ländern

    Neue Internet-Plattform von Bund und Ländern Abbildung

    Elf Millionen Tonnen Lebensmittel werden in Deutschland jedes Jahr in der Industrie, bei Großverbrauchern, im Handel und in Privathaushalten weggeworfen. Deutschland hat sich dem Ziel der Vereinten...