Wusstest Du schon Rubrik bei Coss-Moss

Wusstest Du schon, dass kaltgeräucherter Lachs schon mehrmals eingefroren worden sein kann, bevor er auf Deinem Teller landet?


zurück zur Übersicht
Abbildung dass kaltgeräucherter Lachs schon mehrmals eingefroren worden sein kann, bevor er auf Deinem Teller landet? Spitzenqualität aus der Lachszucht wird sofort weiterverarbeitet. Andere Fische werden aus Hygiene Gründen zunächst eingefroren (1), um zu gegebener Zeit aufgetaut und filetiert zu werden. Die kalt geräucherten Filets werden zum besseren Schneiden gefroren (2) und die Scheiben gefächert in Haushaltsmenge als Fertigpackung tiefgefroren (3).

So ist dieses Produkt praktisch das ganze Jahr über verfügbar und wird ab dem Zeitpunkt des Auftauens für den Einzelhandel mit einem Verbrauchsdatum versehen,- 10-14 Tage unter Angabe der Aufbewahrungstemperatur.

Es gibt zwei Qualitäten von kalt geräuchertem Lachs auf dem Markt, die der Verbraucher ohne ausreichende Kennzeichnung nicht unterscheiden kann: tiefgefroren gelagert und später aufgetaut und direkt nach dem Räuchern gekühlt gelagerte Ware.

Nach der bisherigen Rechtsprechung i. S. d. Lebensmittelkennzeichnungs-Verordnung (§ 4 Abs. 5) musste der Vorgang des Auftauens von gefrorener Ware als „aufgetaut“ i. V. m. der Verkehrsbezeichnung deklariert werden.

Die Nachfolge- EU- Verordnung die LMIV 1169/2011 (Lebensmittelinformations-Verordnung) hat in seinem Anhang VI, Teil A Nr. 2 den Begriff „aufgetaut“ geregelt. Er braucht aber nicht verwendet werden bei „Lebensmitteln, bei denen das Auftauen keine negativen Auswirkungen auf die Sicherheit oder Qualität der Lebensmittel hat“.

Hiermit wird der Verbraucher nicht über ein oder mehrmaliges Einfrieren des Lebensmittels informiert, und die amtliche Lebensmittelüberwachung ist aufgefordert den Beweis zu erbringen, dass es wohl einen Qualitätsunterschied bei diesem Produkt gegenüber frischer Ware gibt.

Quelle:
Lebensmittelkennzeichnungs-Verordnung (LMKV): § 4 Abs. 5
Lebensmittelinformations-Verordnung vom 6.7.2011(EU 1169/2011): Anhang VI, Teil A Nr. 2
Entscheidung des Verwaltungsgerichtshofes Baden-Württemberg, Az. 9 S 1910/09

News & Reportagen
  • Von Eiweißbrot bis Kokoswasser

    Von Eiweißbrot bis Kokoswasser Abbildung

    Die Deutschen haben großes Interesse am Thema Ernährung und probieren neue Trends aus. Das spiegelt sich auch in den Verkaufszahlen der entsprechenden Produkte wider. Die Gesellschaft für...

  • Bäuerlichen Betrieben eine Zukunft geben

    Bäuerlichen Betrieben eine Zukunft geben Abbildung

    Die notwendige grundlegende Neuausrichtung der Agrarpolitik in Deutschland und Europa war ein zentrales Thema beim Besuch von Bundestagsvizepräsidentin Claudia Roth beim Öko-Verband Naturland am...

  • Sommerdrinks für heiße Tage

    Sommerdrinks für heiße Tage Abbildung

    An lauen Sommerabenden bringen eisgekühlte Getränke eine willkommene Erfrischung. Wenn die Temperaturen steigen, greifen die Deutschen besonders gerne zu alkoholfreien Erfrischungsgetränken wie...

  • Sortenreine Produkte in unseren Bäckereien

    Sortenreine Produkte in unseren Bäckereien Abbildung

    Bei der Bio-Getreidezüchtung geht es um folgende Fragen: Welche Biosorten halten den Qualitätsansprüchen von Landwirtschaft, Bäckereien, Konsumentinnen und Konsumenten stand? Welche Züchtungen...

  • Mit diesen Tipps ganz einfach Insekten helfen

    Mit diesen Tipps ganz einfach Insekten helfen Abbildung

    Sie bestäuben Wild- und Kulturpflanzen und dienen anderen Tieren als wertvolle Nahrung. Insekten sind wesentlich mit verantwortlich, dass unsere Natur im Gleichgewicht bleibt. Aber ihnen fehlt es...

  • Green Product Award 2017

    Green Product Award 2017 Abbildung

    Unser Partner SPEICK Naturkosmetik über die Auszeichnung: "Die wirklich wundervolle Nachricht freut uns alle im Unternehmen. Unser über mehrere Jahre entwickeltes Naturkosmetik-System für die...