Wusstest Du schon Rubrik bei Coss-Moss

Wusstest Du schon, dass Du süße Aprikosenkerne bedenkenlos essen kannst?


zurück zur Übersicht
Abbildung dass Du süße Aprikosenkerne bedenkenlos essen kannst? Aprikosenkerne haben eine ähnliche Struktur wie die Mandeln, sind aber wesentlich kleiner und kostengünstiger. Als Ersatzprodukt der Mandel wird nur der süße Aprikosenkern verwendet,- z. B. zu Persipan anstelle von Marzipan.

Dagegen enthalten bittere Aprikosen- und Mandelkerne etwa 10% Amygdalin, das bei der Verdauung hochgiftige Blausäure im Körper freisetzt, die zu Vergiftungserscheinungen bis zur tödlichen Atemlähmung führt. Ein einziger bitterer Aprikosenkern enthält ungefähr fünf Milligramm Cyanid, 50 mg Cyanid-freisetzende Blausäure (HCN ) sind bereits tödlich.

Das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) empfiehlt daher, nicht mehr als ein bis zwei Kerne pro Tag zu verzehren oder ganz darauf zu verzichten, das gilt besonders für Kindern.

Für bittere Aprikosenkerne wird vor allem im Internet damit geworben, dass sie gegen Krebs, auch vorbeugend, helfen. Diese Aussage ist irreführend, weil eine solche Wirkung nicht wissenschaftlich nachgewiesen werden konnte.

Anmerkung: Amygdalin und andere cyanogene Glykoside sind als toxische sekundäre Pflanzeninhaltsstoffe insbesondere in der Pflanzenfamilie der Rosaceen = Rosengewächse wie Äpfel, Birnen, Kirschen, Pflaumen, Aprikosen, Pfirsiche, Mandeln bekannt.


Quellen:

“ Bittere Aprikosenkerne können zu Vergiftungen führen“, Pressemitteilung des BfR: 07/2007,vom 07.06.2007

Moertel, C.G., A clinical trial of amygdalin (Laetrile) in the treatment of human cancer. N. Engl. J. Med. 306 (1982) 201-206

Pharmazeutische Zeitung Nr. 24/2003

http://www.bfr.bund.de/cm/343/zwei-bittere-aprikosenkerne-pro-tag-sind-fuer-erwachsene-das-limit-kinder-sollten-darauf-verzichten.pdf


News & Reportagen
  • Die Produktvielfalt nimmt zu

    Die Produktvielfalt nimmt zu Abbildung

    Immer mehr Menschen entscheiden sich für eine vegane Ernährung. Das heißt, sie ernähren sich rein pflanzlich und verzichten auf alle Lebensmittel tierischen Ursprungs. Das Bundesinstitut für...

  • Was essen wir da eigentlich?

    Was essen wir da eigentlich? Abbildung

    Kaum ein Gemüse zeichnet sich durch eine so enorme Vielfalt aus wie der Kohl. Unter dem botanischen Namen Brassica oleracea tummeln sich verschiedene Varietäten wie Weißkohl, Rotkohl, Wirsing,...

  • Von strikt bis egal

    Von strikt bis egal Abbildung

    Was sind die aktuellen Food-Trends im Lifestyle von Jugendlichen und jungen Erwachsenen? Die Verbraucherzentrale NRW stellte kürzlich auf einer Fachtagung die Ergebnisse einer repräsentativen...

  • Die Königin der Nüsse

    Die Königin der Nüsse Abbildung

    In der kalten Jahreszeit werden gerne Nüsse genascht. Die Walnuss überzeugt mit ihrem feinen bis leicht bitteren Aroma. Die „Königin der Nüsse“ ist mit einem Fettanteil von 63 Prozent und...

  • Weihnachtsbäckerei wird 2017 teurer

    Weihnachtsbäckerei wird 2017 teurer Abbildung

    Verbraucher müssen in diesem Jahr für Butter und Milchprodukte wie Sahne und Quark tiefer in die Tasche greifen. Auch die Preise für Eier sind deutlich gestiegen, meldet Marktinfo Eier &...

  • Neue Internet-Plattform von Bund und Ländern

    Neue Internet-Plattform von Bund und Ländern Abbildung

    Elf Millionen Tonnen Lebensmittel werden in Deutschland jedes Jahr in der Industrie, bei Großverbrauchern, im Handel und in Privathaushalten weggeworfen. Deutschland hat sich dem Ziel der Vereinten...