Wusstest Du schon Rubrik bei Coss-Moss

Wusstest Du schon, dass Du im Wasser nicht vor einem Sonnenbrand geschützt bist?, denn die UV-Strahlen reichen bis zu einem Meter Tiefe.


zurück zur Übersicht
Abbildung dass Du im Wasser nicht vor einem Sonnenbrand geschützt bist?, denn die UV-Strahlen reichen bis zu einem Meter Tiefe. Die Sonneneinstrahlung enthält auch kurzwelliges, UV-B und UV-A- Licht. Beim Menschen erzeugen UV-Strahlen akut Hautbräunung als Zeichen des Schutzes vor erhöhten UV-Dosen, den Sonnenbrand, der ein Zeichen für die Überdosierung und damit die Überforderung der Schutzmechanismen der Haut ist. Weitere akute Folgen sind eine Verschlechterung der Immunlage des Organismus und der Einfluss auf das Auge, z. B. Schneeblindheit. Häufige und starke Sonnenbestrahlungen mit Sonnenbrand, besonders im Kindes- und Jugendalter, fördern die Bildung des tückischen schwarzen Hautkrebses, mit hoher Rate an Metastasen und ist nur bei Früherkennung heilbar!

Die UV-Strahlung besitzt aber auch günstige Eigenschaften. Insbesondere stimuliert sie auf natürliche Weise die Bildung des Vitamins D3, das für Knochenaufbau und -erhalt wichtig ist. Dazu reicht aber ein Aufenthalt in sommerlicher Kleidung im Freien von 10-15 Minuten am Tag aus.

Die Atmosphäre mit der Ozonschicht ist ein natürlicher Filter für die UV-Strahlung. Durch Ozonlöcher kann damit die Intensität der UV-Strahlung bereits im Frühjahr bzw. Frühsommer auch in Deutschland sehr hoch sein, d. h., Änderungen von Tag zu Tag um mehr als 20 % sind möglich. Auskunft über die tatsächliche, biologisch wirksame UV-Strahlung gibt der UV-Index, der weltweit gilt. Das UV-Informationssystem des Deutschen Wetterdienstes (DWD) berechnet aus aktuellen Vorhersagen die zu erwartende UV-Strahlung und bewertet das Risiko: ein mittlerer UV-Index von 3-5, den wir z. Zt. haben, empfiehlt angepasste Kleidung, Hut, Sonnencreme und Sonnenbrille um eine Gefährdung zu vermeiden.

Quelle:
Deutscher Wetterdienst: (http://www.dwd.de)
http://www.dwd.de/uvindex: UV-Strahlung in Deutschland
http://www.bfs.de/de/uv/uv2: Internetseite des Bundesamtes für Strahlenschutz


News & Reportagen
  • Was essen wir da eigentlich?

    Was essen wir da eigentlich? Abbildung

    Kaum ein Gemüse zeichnet sich durch eine so enorme Vielfalt aus wie der Kohl. Unter dem botanischen Namen Brassica oleracea tummeln sich verschiedene Varietäten wie Weißkohl, Rotkohl, Wirsing,...

  • Von strikt bis egal

    Von strikt bis egal Abbildung

    Was sind die aktuellen Food-Trends im Lifestyle von Jugendlichen und jungen Erwachsenen? Die Verbraucherzentrale NRW stellte kürzlich auf einer Fachtagung die Ergebnisse einer repräsentativen...

  • Die Königin der Nüsse

    Die Königin der Nüsse Abbildung

    In der kalten Jahreszeit werden gerne Nüsse genascht. Die Walnuss überzeugt mit ihrem feinen bis leicht bitteren Aroma. Die „Königin der Nüsse“ ist mit einem Fettanteil von 63 Prozent und...

  • Weihnachtsbäckerei wird 2017 teurer

    Weihnachtsbäckerei wird 2017 teurer Abbildung

    Verbraucher müssen in diesem Jahr für Butter und Milchprodukte wie Sahne und Quark tiefer in die Tasche greifen. Auch die Preise für Eier sind deutlich gestiegen, meldet Marktinfo Eier &...

  • Neue Internet-Plattform von Bund und Ländern

    Neue Internet-Plattform von Bund und Ländern Abbildung

    Elf Millionen Tonnen Lebensmittel werden in Deutschland jedes Jahr in der Industrie, bei Großverbrauchern, im Handel und in Privathaushalten weggeworfen. Deutschland hat sich dem Ziel der Vereinten...

  • Gesundes Kraftpaket

    Gesundes Kraftpaket Abbildung

    Haselnüsse haben im Herbst Saison. Die Früchte reifen bei uns etwa von Anfang September bis Mitte Oktober. Haselnüsse sind kleine Kraftpakete. Die Nüsse enthalten reichlich Vitamin E,...