Wusstest Du schon Rubrik bei Coss-Moss

Wusstest Du schon, dass Du Einiges beachten musst, wenn Du essbare Blüten verwenden willst?


zurück zur Übersicht
Abbildung dass Du Einiges beachten musst, wenn Du essbare Blüten verwenden willst? Aus essbaren Pflanzen-Blüten werden allerdings nicht nur Blütensalate angerichtet, sie finden sich außerdem als geschmacksverbessernde Zutaten in Marzipan, Marmelade (Konfitüre), Schokolade oder Tees und in Speisen von vegetarischen Restaurants oder der Feinschmecker-Gastronomie. Der Anblick, Geruch und Geschmack der Blüten kann den Genuss beim Essen erheblich steigern. Allergiker sollten die Verträglichkeit der Blüten vorsichtig austesten,- insbesondere Chrysanthemen lösen häufiger allergische Reaktionen aus.

Von folgenden Pflanzenarten lassen sich die Blüten verwenden:

Bäume (Laub- und Obstbäume), Blumen (Beet-, Topf,- Schnitt-, Herbst- und Sommerblumen), Gemüse (Blüten-, Frucht,- Kohl-, Lauch- und Sprossengemüse), Kräuter (Duft-, Tee-, Küchen-, Salat-, Wild- und Unkräuter), Sträucher (Blüten-, Duft-, Obst- und immergrüne Sträucher).

Wie bei allen essbaren Pflanzen sollte bei der Zubereitung von einem Blütensalat darauf geachtet werden, dass die in der Küche verwendeten Blüten vorher nicht mit Schadstoffen in Berührung kamen. Besonders Blumen aus dem Blumenladen sind meistens nicht für einen Blumensalat geeignet, weil sie beim Anbau stark mit Kunstdünger gedüngt oder mit chemischen Pflanzenschutzmitteln behandelt wurden.

Eine größere Sicherheit gegen die Verunreinigung von essbaren Blüten durch Herbizide und Pestizide bieten deshalb selbst gezogene Blüten-pflanzen im eigenen Garten oder auf dem Balkon, für die man ungebeiztes Saat- oder Pflanzgut aus biologischem Anbau kaufen kann.

Wer Blüten in freier Natur selbst sammeln möchte, am besten morgens, der sollte beachten, dass die Blütenpflanzen nicht an vielbefahrenen Straßen wachsen, wo sie einer größeren Feinstaub- und Schadstoffbelastung ausgesetzt sind. Außerdem ist es unbedingt notwendig, dass man sich mit den für einen Blumensalat oder Blütensalat verwendeten Wildpflanzen sehr gut auskennt, weil die Blüten zahlreicher Bäume, Blumen, Kräuter und Sträucher giftig sind:

Akelei, Christrose, Eisenhut, Fingerhut, Goldregen, Herbstzeitlose, Maiglöckchen, Oleander, Pfaffenhütchen, Rainfarn, Scharfer Hahnenfuß, Schierling, Seidelbast, Steinklee, Tollkirsche.

Nicht zu vergessen, dass essbare Blüten auch von Pflanzen stammen können, die unter Naturschutz stehen. So darf z.B. die Schlüsselblume nicht in freier Natur gesammelt werden, sondern nur, wenn sie im eigenen Garten angebaut wird.

Quellen:
Ernährung im Fokus 03-04/ 15S. 98 ff
http://www.garten-treffpunkt.de/lexikon/bluetensalat.aspx
http://www.giz-nord.de/cms/index.php/liste-giftiger-pflanzenarten.html
http://www.botanikus.de/Botanik3/Ordnung2/ordnung2.html

News & Reportagen
  • Die Produktvielfalt nimmt zu

    Die Produktvielfalt nimmt zu Abbildung

    Immer mehr Menschen entscheiden sich für eine vegane Ernährung. Das heißt, sie ernähren sich rein pflanzlich und verzichten auf alle Lebensmittel tierischen Ursprungs. Das Bundesinstitut für...

  • Was essen wir da eigentlich?

    Was essen wir da eigentlich? Abbildung

    Kaum ein Gemüse zeichnet sich durch eine so enorme Vielfalt aus wie der Kohl. Unter dem botanischen Namen Brassica oleracea tummeln sich verschiedene Varietäten wie Weißkohl, Rotkohl, Wirsing,...

  • Von strikt bis egal

    Von strikt bis egal Abbildung

    Was sind die aktuellen Food-Trends im Lifestyle von Jugendlichen und jungen Erwachsenen? Die Verbraucherzentrale NRW stellte kürzlich auf einer Fachtagung die Ergebnisse einer repräsentativen...

  • Die Königin der Nüsse

    Die Königin der Nüsse Abbildung

    In der kalten Jahreszeit werden gerne Nüsse genascht. Die Walnuss überzeugt mit ihrem feinen bis leicht bitteren Aroma. Die „Königin der Nüsse“ ist mit einem Fettanteil von 63 Prozent und...

  • Weihnachtsbäckerei wird 2017 teurer

    Weihnachtsbäckerei wird 2017 teurer Abbildung

    Verbraucher müssen in diesem Jahr für Butter und Milchprodukte wie Sahne und Quark tiefer in die Tasche greifen. Auch die Preise für Eier sind deutlich gestiegen, meldet Marktinfo Eier &...

  • Neue Internet-Plattform von Bund und Ländern

    Neue Internet-Plattform von Bund und Ländern Abbildung

    Elf Millionen Tonnen Lebensmittel werden in Deutschland jedes Jahr in der Industrie, bei Großverbrauchern, im Handel und in Privathaushalten weggeworfen. Deutschland hat sich dem Ziel der Vereinten...