Wusstest Du schon Rubrik bei Coss-Moss

Wusstest Du schon, dass Bisphenol A in Babyfläschen seit 2014 EU-weit verboten ist, jedoch noch bei uns in vielen Kunststoffen enthalten ist?


zurück zur Übersicht
Abbildung dass Bisphenol A in Babyfläschen seit 2014 EU-weit verboten ist, jedoch noch bei uns in vielen Kunststoffen enthalten ist? Aus BAP enthaltenden Kunststoffen, insbesondere aus Polykarbonat (transparent) und Epoxidharz, werden zahlreiche Gegenstände des täglichen Gebrauchs mit direktem Kontakt zu Lebensmitteln und Getränken hergestellt. Aus Epoxidharzen werden Beschichtungen für metallische Behälter ebenfalls für Lebensmittel wie Konservendosen und für Getränkebehälter und Wasserkocher hergestellt. Außerdem verwendet man Epoxidharze für Lacke, Farben und Klebstoffe.

Wärme oder Aufheizen, Säuren sowie Laugen begünstigen das Freisetzen von BAP aus dem Polymer. Kochendes Wasser beschleunigt die Rate auf das 55-fache. Die Freisetzung kann auch bei zu warmer Lagerung von in Polykarbonat-Flaschen abgefülltem Trinkwasser in heißen Gegenden, bei der Speisenzubereitung in Behältern aus Polykarbonat und nachfolgendem heißem Abwaschen erfolgen. Trübwerden des ansonsten klaren Materials (ohne Kratzer) ist ein Hinweis der Extraktion von Inhaltsstoffen aus dem Kunststoff. Geschirr aus Polykarbonat, auch Mixbecher von Mixern sollen deshalb nicht in der Geschirrspülmaschine gewaschen werden, da bei Herauslösen von BAP das gesamte Spülwasser und damit verbunden das gesamte sonstige zu reinigende Geschirr damit verunreinigt wird. Behälter aus Polykarbonat sollen, um die BAP-Belastung der Speisen zu verringern, kurz vor der Verwendung extra noch einmal kalt gespült werden.

Die Europäische Behörde für Lebensmittelsicherheit (EFSA) hat im Januar 2015 ein neues Gutachten zur Bewertung der gesundheitlichen Risiken von Bisphenol A (BPA) in Lebensmitteln und aus anderen Expositionsquellen (z. B. Thermopapier) veröffentlicht. Darin kommen die Sachverständigen der EFSA zu dem Schluss, dass BPA nach dem heutigen Stand der Wissenschaft und bei der derzeitigen Verbraucherexposition für keine Altersgruppe ein Gesundheitsrisiko darstellt. Dies gilt auch für ungeborene Kinder, Kleinkinder und Jugendliche. Jedoch wurde der Wert für die tolerierbare tägliche Aufnahmemenge von BPA auf 4 μg/kg KG/Tag deutlich herabgesetzt.

Die französische Zeitung Le Monde stellte fest, in Sachen BAP sei folgende "Kluft überdeutlich": zwischen den Forschungsresultaten einerseits und dem Verhalten der großen Aufsichtsbehörden wie EFSA in Europa und FDA in den USA andererseits. Zwischen 1996 und 2014 seien mehrere tausend wissenschaftliche Arbeiten zur BPA erschienen, die meisten von ihnen würden Verbindungen zwischen der Chemikalie und einer Vielzahl von Krankheiten - Diabetes Typ 2, Übergewicht, Unfruchtbarkeit, Prostatakrebs u.a. - feststellen oder bestätigen. Aber die genannten Aufsichtsbehörden würden sich bislang gegen diese vorherrschende wissenschaftliche Meinung versperren. Frankreich sei hier ein echtes Vorbild und hat ab Mitte 2015 per Gesetz BAP für sämtliche Lebensmittelverpackungen verboten.

Übrigens wollte man um 1935 Bisphenol A als Substanz mit schwacher östrogener Wirkung zur Hormontherapie nutzen.

Quellen:
http://de.wikipedia.org/wiki/Bisphenol_A
http://www.handelsblatt.com/technik/energie-umwelt/bisphenol-a-frankreich-verbietet-giftstoff-in-verpackungen/7234922.html
http://www.bfr.bund.de/cm/343/kein-gesundheitsrisiko-fuer-verbraucher-durch-bisphenol-a-exposition-bfr-unterstuetzt-die-einschaetzung-der-efsa-neubewertung.pdf

News & Reportagen
  • Rote Beeren für Sirup und Marmelade

    Rote Beeren für Sirup und Marmelade Abbildung

    Wenn der Herbst beginnt, leuchten die Früchte des Weißdorns rot in den Hecken. Nur wenige wissen, dass die Beeren essbar sind. Allerdings hat das Fruchtfleisch roh eine mehlige Konsistenz. Erst...

  • Teilnehmerrekord mit 210 eFahrzeuge zum Jubiläum

    Teilnehmerrekord mit 210 eFahrzeuge zum Jubiläum Abbildung

    Die größte eMOBIL Rallye Deutschlands „eRUDA“ hat ihr erstes Jubiläum: Sie startet zum 5. Mal! 164 Teilnehmer und 48 eSternfahrer fahren vom 23. – 24. September 2017 ca. 207 Kilometer mit...

  • Kartoffeln richtig ernten und lagern

    Kartoffeln richtig ernten und lagern Abbildung

    Im Wirtschaftsjahr 2015/16 aßen die Deutschen laut dem Bundesinformationszentrum Landwirtschaft (BZL) rund 57 Kilogramm Kartoffeln pro Person, davon rund 34 Kilogramm in verarbeiteter Form....

  • Mitmachen und gewinnen!

    Mitmachen und gewinnen! Abbildung

    Diese bestehen aus Quitten Tagescreme, Quitten Körpermilch, Gesichtstonikum und Zitronen Lemongrass Duschbalsam sowie einem Dr. Hauschka Duschtuch.Was ihr dafür tun müsst? Beantwortet einfach drei...

  • Öko-Erlebnistage vom 2. September bis 3. Oktober 2017

    Öko-Erlebnistage vom 2. September bis 3. Oktober 2017 Abbildung

    Es ist wieder soweit: die Öko-Erlebnistage in Bayern gehen diesen Herbst in die 17. Runde! Zwischen dem 02.09. und dem 03.10.2017 bieten bayernweit rund 270 Veranstaltungen die Gelegenheit,...

  • Lebensfreude Messe in Kiel

    Lebensfreude Messe in Kiel Abbildung

    Immer mehr Menschen sind täglich auf der Suche nach dem kleinen Glück, auf dem Weg zu einer besseren, nachhaltigeren Gesellschaft und der Sinnhaftigkeit in ihrem Leben. Was aber ist Glück? Wie...