Tipps zur Vorbeugung von Erkältungen
Coss-Moss Bereich Familie & Kinder Top Beitrag

So schützen Sie sich vor Schnupfen und Husten

08.11.2017 In den Herbst- und Wintermonaten haben Erkältungen Hochsaison. Sie sind normalerweise harmlos, aber lästig. Ausgelöst werden die Infektionen durch Viren, gegen die es bisher noch kein wirksames Mittel gibt. Die VERBRAUCHER INITIATIVE verrät, wie Sie möglichst unbeschadet durch die Erkältungszeit kommen können.

"Ansteckungen vermeiden und die Abwehrkräfte stärken - das sind die wichtigsten Maßnahmen, mit denen Sie den Erkältungsviren ihr krankmachendes Spiel vermiesen können", fasst Alexandra Borchard-Becker, Fachreferentin bei der VERBRAUCHER INITIATIVE zusammen. Wer sich häufig und gründlich die Hände mit Seife wäscht, erkrankt seltener an Erkältungen. Denn die Hände sind Hauptübertragungswege für die Viren. Sie gelangen durch Niesen, Husten oder Naseputzen an die Handflächen und von dort an Türklinken, Haltegriffe, Treppengeländer und andere Gegenstände. An diesen "Virensammelplätzen" können sie mehrere Stunden überleben. Als weitere Schutzmaßnahme empfiehlt die Fachreferentin, sich von den Viren fernzuhalten: "Halten Sie möglichst Abstand zu erkrankten Mitmenschen, verzichten Sie weitestgehend auf das Händeschütteln und anderen Körperkontakt."

Der wohlmeinende Ratschlag ganzer Elterngenerationen, sich warm und den Wetterverhältnissen entsprechend anzuziehen, hat sich bewährt, wenn es darum geht, das Immunsystem im Kampf gegen Viren zu unterstützen. Zwar löst Kälte allein keine Erkältung aus, aber Frieren kann dazu führen, dass die Schleimhäute in den Atemwegen weniger durchblutet werden und Viren sich leichter breit machen können. Die trockene Heizungsluft strapaziert die Schleimhäute in der kalten Jahreszeit zusätzlich. Ihre Abwehr wird durch Aufenthalte im Freien sowie regelmäßiges Lüften und ausreichendes Trinken gefördert. Sauna und Wechselduschen stärken, regelmäßig angewendet, ebenso das Immunsystem wie ausreichend Schlaf. "Gleiches gilt für die drei Basics der Prävention: Essen Sie ausgewogen, entspannen und bewegen Sie sich regelmäßig, idealerweise an der frischen Luft", rät Borchard-Becker.

Wenn trotz aller vorbeugenden Maßnahmen die Nase läuft oder der Hals kratzt, lassen sich die Beschwerden mit rezeptfreien Medikamenten lindern. Welche geeignet sind, beschreibt das neue Themenheft "Erkältung und Selbstmedikation" der VERBRAUCHER INITIATIVE. Das 16-seitige Heft kann für 2,00 Euro (zzgl. Versand) unter verbraucher.com bestellt oder heruntergeladen werden.
WERBUNG
Verwandte Produkte zu dieser Meldung
Quellen:
Die VERBRAUCHER INITIATIVE e. V. (Bundesverband)
Bild: © pixabay
zurück zur Übersicht
Das könnte dich auch interessieren
  • Weihnachtsbäckerei wird 2017 teurer Abbildung

    Weihnachtsbäckerei wird 2017 teurer

  • Neue Internet-Plattform von Bund und Ländern Abbildung

    Neue Internet-Plattform von Bund und Ländern

  • Gesundes Kraftpaket Abbildung

    Gesundes Kraftpaket

  • Verbraucher greifen verstärkt zu Abbildung

    Verbraucher greifen verstärkt zu

  • Das wärmt Bauch und Seele Abbildung

    Das wärmt Bauch und Seele

  • Erst geröstet entfaltet sich das Aroma Abbildung

    Erst geröstet entfaltet sich das Aroma

  • Im 3er Test auf blog.speick.de Abbildung

    Im 3er Test auf blog.speick.de

  • Einst verpönt – jetzt voll im Trend Abbildung

    Einst verpönt – jetzt voll im Trend