Mit HABA wird Sprachförderung zum Kinderspiel
Coss-Moss Bereich Familie & Kinder Top Beitrag

Sprachbroschüre mit vielen Informationen und Tipps für Eltern

31.03.2017 Kinder lernen am liebsten dann, wenn sie es gar nicht merken. Und wichtige Schlüsselkompetenzen können nicht nur direkt, sondern auch ganz nebenbei gefördert werden. So regt beispielsweise das Spielen mit den Little Friends-Püppchen von HABA oder mit einem Kaufladen Kinder dazu an, in verschiedene Rollen zu schlüpfen und eigene Erlebnisse oder Unterhaltungen, die sie „aufgeschnappt“ haben, nachzuspielen. Doch auch Spielsachen, die auf den ersten Blick gar nicht mit Sprachförderung in Zusammenhang stehen, können einen beachtlichen Einfluss auf diese haben. Ein gutes Beispiel hierfür ist die Kugelbahn Kullerbü von HABA: Indem bereits der Aufbau und anschließend das gemeinsame Spiel kontinuierlich durch die Eltern sprachlich begleitet wird, kommen Kinder und Erwachsene ganz automatisch ins Gespräch.

Spielerische Sprachförderung – Jeden Tag und überall!

Diesen Titel trägt die aktuelle Broschüre zur Sprachförderung, die HABA in Zusammenarbeit mit zwei Experten aus Wissenschaft und Praxis entwickelt hat: Prof. Dr. Karl-Heinz Stier und Anja Wrede. Die Broschüre bietet Eltern auf rund 20 Seiten eine wertvolle Quelle an Informationen und Tipps, wie sie ihre Kinder im Alltag sprachlich fördern können. Neben Grundlagen der Sprache wie Wortschatz, Grammatik, Aussprache und Sprachverständnis werden in der Broschüre unter anderem auch sprachliche Auffälligkeiten bei Kindern thematisiert – und zwar immer kompakt, leicht verständlich, unterhaltsam und zugleich wissenschaftlich fundiert. Die Sprachförderbroschüre ist unter anderem kostenlos im Handel erhältlich sowie als Online-Katalog verfügbar. Dort finden Interessierte außerdem einen umfangreichen Sprachförderbereich mit vielen weiteren Tipps und Informationen, darunter auch Anleitungen zur Sprachförderung mit Büchern, Spielzeug und Spielen von HABA.

Sprachförderung? Papperlapapp, Pustekuchen und Pustezauber von HABA!

Dass die sprachliche Entwicklung nicht bei allen Kindern reibungslos funktioniert, ist ganz normal. Wichtig ist, sprachliche Auffälligkeiten frühzeitig zu erkennen und innerhalb einer Sprachtherapie zu bearbeiten, so die Aussage der beiden Autoren. Doch Sprachförderung und die Behandlung von sprachlichen Auffälligkeiten sind nicht nur mit Arbeit, sondern auch mit Spaß verbunden – vor allem dann, wenn Spiele unterstützend zum Einsatz kommen. Die Themen Spiele und Sprachförderung liegen auch der Pädagogin Anja Wrede seit Jahren sehr am Herzen. Sie entwickelt und gestaltet vor allem Kinderspiele, darunter die HABA-Spielesammlung Papperlapapp, die sechs Spiele zur Sprachförderung sowie eine Audio-CD enthält und in Zusammenarbeit mit Prof. Dr. Karl-Heinz Stier entstanden ist.

Zwei weitere HABA-Spiele, die sich ebenfalls hervorragend zur Sprachförderung eignen und von Logopäden sehr geschätzt werden, sind Pustekuchen und der Spiele-Klassiker Obstgarten. Beide Spiele lassen sich unter anderem zur Förderung des Wortschatzes, des Sprachverständnisses sowie für das Üben schwieriger Laute einsetzen. Zudem wird bei Pustekuchen – der Name lässt es bereits erahnen – vor allem die Mundmotorik trainiert. Ebenfalls zur Förderung der Lippen- und Mundmotorik geeignet ist das HABA-Spiel Pustezauber. Hier müssen die Spieler versuchen, mit der richtigen Portion Atemluft bunte Pustefedern auf die gesuchten Tierplättchen zu pusten und so die meisten Tierpaare zu sammeln. Und mit Ratz Fatz hat HABA seit inzwischen 20 Jahren eine der beliebtesten Lernspielreihen Deutschlands im Programm. Mithilfe fantasievoller Geschichten, Gedichte, Rätsel und Reime fördern die Ratz Fatz-Spiele spielerisch und mit viel Spaß das Sprachverständnis.

Sprache – einfach faszinierend, aber nicht immer einfach

„Jeder unserer Tage ist mit Sprache gefüllt – das fühlt sich für uns so selbstverständlich an! Wir machen uns kaum bewusst, wie viel wir gelernt haben, um unser Gegenüber zu verstehen und uns selbst mithilfe von Wörtern verständlich zu machen. Dabei ist unsere Sprache mit all ihren Regeln, Wörtern und Lauten eine ganz schön komplizierte Angelegenheit!“, erklärt Prof. Dr. Karl-Heinz Stier. Er arbeitet seit vielen Jahren mit Kindern in seiner eigenen logopädischen Praxis und lehrt zudem als Professor für Therapiewissenschaften im Fachbereich Logopädie an der SRH-Hochschule für Gesundheit in Gera. „Schon lange bevor Kinder zu sprechen beginnen, verstehen sie, wie ihre Muttersprache funktioniert. Sie hören, wie die Wörter klingen, begreifen, welcher Name zu welchem Ding gehört und beginnen schließlich, von ganz alleine selbst zu sprechen“, so Prof. Dr. Stier.
WERBUNG
Verwandte Produkte zu dieser Meldung
Quellen:
HABA / Habermaaß GmbH
Bild: © HABA / Habermaaß GmbH
zurück zur Übersicht
Das könnte dich auch interessieren
  • Teilnehmerrekord mit 210 eFahrzeuge zum Jubiläum Abbildung

    Teilnehmerrekord mit 210 eFahrzeuge zum Jubiläum

  • Kartoffeln richtig ernten und lagern Abbildung

    Kartoffeln richtig ernten und lagern

  • Mitmachen und gewinnen! Abbildung

    Mitmachen und gewinnen!

  • Öko-Erlebnistage vom 2. September bis 3. Oktober 2017 Abbildung

    Öko-Erlebnistage vom 2. September bis 3. Oktober 2017

  • Lebensfreude Messe in Kiel Abbildung

    Lebensfreude Messe in Kiel

  • Food Trend Vegan und Vegetarisch: Kennzeichnungspraxis Abbildung

    Food Trend Vegan und Vegetarisch: Kennzeichnungspraxis

  • ProVeg statt VEBU Abbildung

    ProVeg statt VEBU

  • Dr. Hauschka und die erste Liebe Abbildung

    Dr. Hauschka und die erste Liebe