Kleinkinder und Zusatzstoffe
Coss-Moss Bereich Essen & Trinken Top Beitrag

aid-Memokarte neu aufgelegt

15.10.2016 So lange die Kinder sehr klein sind und Säuglingskost bekommen ist die Übersicht über Zusatzstoffe, die sie mit dem Essen aufnehmen, einfach: für Babynahrung sind sie verboten. Aber auch danach ist es ratsam, kleine Kinder möglichst zusatzstoffarm zu ernähren. Bestimmte Zusatzstoffe sollte man besonders meiden. Welche das sind, finden Sie auf der überarbeiteten Memokarte „Zusatzstoffe – Memokarte für Kleinkinder und Kinder“ vom aid infodienst. Die Karte im handlichen Taschenformat gibt es im 20er-Pack. Sie eignet sich gut zur Weitergabe in der Beratung und im Handel.

Wer beim Einkauf im Laden unsicher ist, der kann die praktische Hilfe mitnehmen und erhält einen kompakten Überblick über die Stoffe, die man für das Familienessen am besten außen vor lässt.
WERBUNG
Verwandte Produkte zu dieser Meldung
Quellen:
www.aid.de
Bild: © pixabay
zurück zur Übersicht
Das könnte dich auch interessieren
  • BienenErlebnisGarten eröffnet Abbildung

    BienenErlebnisGarten eröffnet

  • Jenseits von Tourismus  –  zu Gast bei kenianischen Familien Abbildung

    Jenseits von Tourismus – zu Gast bei kenianischen Familien

  • Omas Sommergemüse frisch aufgetischt Abbildung

    Omas Sommergemüse frisch aufgetischt

  • Deutsche Herkunft von Bioprodukten deutlicher kennzeichnen Abbildung

    Deutsche Herkunft von Bioprodukten deutlicher kennzeichnen

  • Fipronil-belastete Eier Abbildung

    Fipronil-belastete Eier

  • Züchtung von biodynamischen Getreide-Sorten Abbildung

    Züchtung von biodynamischen Getreide-Sorten

  • Bockshornklee für die Asia-Küche Abbildung

    Bockshornklee für die Asia-Küche

  • Heimische Bio-Sonderkulturen gesucht Abbildung

    Heimische Bio-Sonderkulturen gesucht