In der Osterbäckerei
Coss-Moss Bereich Essen & Trinken Top Beitrag

Süßes für das Fest

08.04.2017 In der Osterzeit wird wieder fleißig gebacken. Nicht nur Kinder lieben es, wenn der Duft von ofenwarmem Gebäck durch das Haus zieht. In der Osterbäckerei ist für jeden Geschmack etwas dabei – vom Hefezopf über das klassische Osterlamm bis zu Quarkhasen, Möhrenmuffins und Frühlingskeksen.

Wer ein Hefegebäck wählt, sollte die Backhefe nur mit lauwarmen Zutaten verarbeiten. Nehmen Sie Milch, Fett und Eier rechtzeitig aus dem Kühlschrank oder erwärmen sie auf Zimmertemperatur. Anschließend alle Zutaten zu einem Teig vermengen, gut durchkneten und an einem warmen Ort zugedeckt gehen lassen, bis er sein Volumen beinahe verdoppelt hat. Nun können Zopf, Fladen oder Kranz, aber auch Hasen und Lämmchen geformt werden. Kinder verzieren das Gebäck gerne mit Nüssen oder Rosinen. Ein schöner Glanz entsteht, wenn es mit etwas Eigelb bestrichen wird. Nach weiteren zehn Minuten „gehen“ kommen die Kunstwerke in den Backofen.

Auch aus einem Quark-Öl-Teig lassen sich süße Hasen, Lämmer und Küken backen. Der Teig ist schnell zubereitet und wird sehr luftig. Wenn die Quarkteilchen goldbraun aus dem Ofen kommen, werden sie mit Butter eingepinselt und sofort mit der bestrichenen Seite in etwas Zucker mit Vanillezucker gedrückt.

Das klassische Osterlamm ist die perfekte Dekoration für den Ostertisch. Es wird meist mit einem Rührteig zubereitet, der in eine spezielle Backform gegossen wird. Dabei sind nur wenige Zutaten wie Butter, Mehl, Backpulver, Zucker, Salz und ein Ei notwendig. Je nach Geschmack können noch Nüsse, Rosinen und für Erwachsene ein Schuss Eierlikör hinzugefügt werden. Nach dem Backen wird das Osterlamm mit Puderzucker bestäubt.

Frühlingshafte Kekse in Form von Blüten, Schmetterlingen und Küken gelingen mit einem einfachen Mürbeteig, der mit etwas geriebener Orangen- und Zitronenschale eine fruchtige Note erhält. Nach dem Backen werden die Leckereien mit bunten Zuckerstreuseln und Lebensmittelfarbe, Mandelsplittern oder Kokosraspeln verziert – auch das eine perfekte Aufgabe für kleine Bäcker. Ein weiterer Klassiker sind Möhren-Muffins, die geschmückt mit einer Möhre aus Marzipan oder Zuckereiern zum Hingucker auf der Ostertafel werden. Der Vorteil ist: Sie gelingen leicht, sind besonders saftig und passen gut in die Hand. Da kann das Fest kommen.
WERBUNG
Verwandte Produkte zu dieser Meldung
Quellen:
Heike Kreutz, www.bzfe.de
Bild: © pixabay
zurück zur Übersicht
Das könnte dich auch interessieren
  • Weihnachtsbäckerei wird 2017 teurer Abbildung

    Weihnachtsbäckerei wird 2017 teurer

  • Neue Internet-Plattform von Bund und Ländern Abbildung

    Neue Internet-Plattform von Bund und Ländern

  • Gesundes Kraftpaket Abbildung

    Gesundes Kraftpaket

  • Verbraucher greifen verstärkt zu Abbildung

    Verbraucher greifen verstärkt zu

  • Das wärmt Bauch und Seele Abbildung

    Das wärmt Bauch und Seele

  • Tipps zur Vorbeugung von Erkältungen Abbildung

    Tipps zur Vorbeugung von Erkältungen

  • Erst geröstet entfaltet sich das Aroma Abbildung

    Erst geröstet entfaltet sich das Aroma

  • Im 3er Test auf blog.speick.de Abbildung

    Im 3er Test auf blog.speick.de