Guter Boden für nachhaltige Landwirtschaft
Coss-Moss Bereich Essen & Trinken Top Beitrag

Zum Tag der Erde am 22. April:

22.04.2017 Die Lebensgrundlage für Pflanzen, Tiere und Menschen liegt unter unseren Füßen. Die verschiedenen Systeme nachhaltiger Landwirtschaft widmen der Pflege des Bodens daher besondere Aufmerksamkeit. In der "Permakultur" steht er im Mittelpunkt.

Nach dem Vorbild natürlicher funktionierender Ökosysteme setzt auch die Permakultur auf gesunde, nährstoffreiche Böden, auf denen Pflanzen zu Gemeinschaften heranwachsen, die sich selbst dauerhaft erhalten. Widerstandsfähige, an den jeweiligen Standort angepasste Pflanzen werden dabei so kombiniert, dass sie ihre jeweiligen Stärken auch ohne Zutun von außen entwickeln können. Auch Tiere sind für diese nachhaltig angelegten landwirtschaftlichen Ökosysteme unerlässlich.

Im Zentrum dieses Systems steht der Boden und seine wertvolle Humusschicht. Als Grundlage für gesunde und starke Pflanzen, die dauerhaft Erträge bringen, wird diese Schicht bewusst aufgebaut, erhalten und gepflegt. Dafür setzen nachhaltig wirtschaftende Landwirte auf organische Materialien, Bodendecker und Nützlinge sowie mechanische Bearbeitung. Wer dauerhafte Landwirtschaft betreibt, erkennt zudem die Endlichkeit natürlicher Ressourcen an. Statt Ertragsmaximierung um jeden Preis, geht es darum, die vorhandene Fläche so zu nutzen, dass sie gute Erträge bringt und sich ohne Eingriffe von außen aus sich selbst heraus erneuern kann.

Wird auf dem Wochenmarkt, im Fachgeschäft oder im Supermarkt darauf hingewiesen, Obst, Gemüse oder Salate stammten aus Permakultur, so ist dies in erster Linie ein Hinweis auf konsequente ökologische Kreislaufwirtschaft. Da die Schnittmengen mit dem ökologischen Landbau groß sind, tragen viele der Produkte zugleich Bio-Label.

Das deutsche Unternehmen lehmann natur produziert und vertreibt Produkte aus Permakultur. Angeboten werden Avocados, Granatäpfel, aber auch Orangen, Clementinen und Limetten, die u. a. in Spanien erzeugt werden. Entsprechende Produkte aus Permakultur zu denen auch Möhren, Radieschen und Salate gehören, gibt es in Bioläden, aber auch in den Märkten von real,-.

Hintergründe und Prinzipien dauerhafter Landwirtschaft sowie ihre Schnittmengen mit anderen Ansätzen nachhaltigen Handelns finden Sie in unserem Themenspecial Permakultur auf oeko-fair.de. Kompakt und übersichtlich informiert darüber hinaus das gleichnamige Themenheft, das auf verbraucher.com für 2,00 Euro (zzgl. Versand) bestellt oder heruntergeladen werden kann.
WERBUNG
Verwandte Produkte zu dieser Meldung
Quellen:
Die VERBRAUCHER INITIATIVE e. V. (Bundesverband)
Bild: © pixabay
zurück zur Übersicht
Das könnte dich auch interessieren
  • Neue Internet-Plattform von Bund und Ländern Abbildung

    Neue Internet-Plattform von Bund und Ländern

  • Gesundes Kraftpaket Abbildung

    Gesundes Kraftpaket

  • Verbraucher greifen verstärkt zu Abbildung

    Verbraucher greifen verstärkt zu

  • Das wärmt Bauch und Seele Abbildung

    Das wärmt Bauch und Seele

  • Tipps zur Vorbeugung von Erkältungen Abbildung

    Tipps zur Vorbeugung von Erkältungen

  • Erst geröstet entfaltet sich das Aroma Abbildung

    Erst geröstet entfaltet sich das Aroma

  • Im 3er Test auf blog.speick.de Abbildung

    Im 3er Test auf blog.speick.de

  • Einst verpönt – jetzt voll im Trend Abbildung

    Einst verpönt – jetzt voll im Trend