Grüne Weihnachten
Coss-Moss Bereich Familie & Kinder Top Beitrag

Tipps zu nachhaltigen Festtagen

21.12.2016 Weihnachten steht vor der Tür. Wer in diesem Jahr das Fest der Liebe nicht nur besinnlich mit der Familie und Freunden feiern, sondern dabei auch an die Umwelt denken möchte, kann eine Menge beachten. Die VERBRAUCHER INITIATIVE e. V. gibt Tipps, wie der Blick auf Labels helfen kann, die Festtage nachhaltig zu gestalten.

Bereits der Kauf des Weihnachtsbaums bietet Möglichkeiten, die Umwelt zu schonen. Rund 30 Millionen Weihnachtsbäume werden jährlich bundesweit verkauft. Etwa 90 Prozent stammen aus Deutschland, doch sind viele dieser Bäume gespritzt und gedüngt. Nadelbäume aus ökologisch bewirtschafteten Wäldern erkennt man am FSC-Zeichen. Labels wie Naturland oder Bioland weisen auf einen Anbau ohne chemisch-synthetische Düngemittel und Pestizide hin. Damit an Heiligabend der Baum in hellem Glanz erstrahlt, darf die obligatorische Lichterkette nicht fehlen. Besonders langlebig und energiesparend sind dabei LED-Lampen. Diese werden nicht heiß, sodass auch Kinderhände in ihre Nähe kommen dürfen. Das EU-Energielabel macht mit einer Farbskala von dunkelrot (hoher Energieverbrauch) bis leuchtend grün (niedriger Energieverbrauch) energieeffiziente Produkte erkennbar.

Nicht nur schöne Geschenke, sondern auch farbenfrohe Verpackungen bringen Kinderaugen zu Leuchten. Umweltbewusste Verbraucher können hier auf Recyclingpapier setzen. Zu erkennen sind solche Produkte beispielsweise an dem Umweltzeichen Der Blaue Engel. Es steht für eine energie- und wassersparende Produktion ohne giftige Chemikalien. So können die kleinen und großen Freuden guten Gewissens umhüllt werden. Zentraler Punkt beim weihnachtlichen Beisammensein ist auch der Festschmaus. Aus regionalem und kontrolliert biologischem Anbau lassen sich am besten traditionelle Gerichte zaubern. Regionallabels wie Bio-Region Niederrhein oder Ein gutes Stück Bayern sowie Bio-Labels wie das sechseckige Bio-Siegel oder das hellgrüne EU-Bio-Logo weisen Verbrauchern den Weg auf der Suche nach Weihnachtsgans, Braten & Co.
WERBUNG
Verwandte Produkte zu dieser Meldung
Quellen:
Die VERBRAUCHER INITIATIVE e. V. (Bundesverband)
Bild: © pixabay
zurück zur Übersicht
Das könnte dich auch interessieren
  • Teilnehmerrekord mit 210 eFahrzeuge zum Jubiläum Abbildung

    Teilnehmerrekord mit 210 eFahrzeuge zum Jubiläum

  • Kartoffeln richtig ernten und lagern Abbildung

    Kartoffeln richtig ernten und lagern

  • Mitmachen und gewinnen! Abbildung

    Mitmachen und gewinnen!

  • Öko-Erlebnistage vom 2. September bis 3. Oktober 2017 Abbildung

    Öko-Erlebnistage vom 2. September bis 3. Oktober 2017

  • Lebensfreude Messe in Kiel Abbildung

    Lebensfreude Messe in Kiel

  • Food Trend Vegan und Vegetarisch: Kennzeichnungspraxis Abbildung

    Food Trend Vegan und Vegetarisch: Kennzeichnungspraxis

  • ProVeg statt VEBU Abbildung

    ProVeg statt VEBU

  • Dr. Hauschka und die erste Liebe Abbildung

    Dr. Hauschka und die erste Liebe