Gemeinsam für den fairen Handel
Coss-Moss Bereich Essen & Trinken Top Beitrag

100. Fairtrade-School in Bayern ausgezeichnet

17.03.2017 Mit der Max-Ulrich-von-Drechsel-Realschule in Regenstauf wurde die 100. Fairtrade-School in Bayern ausgezeichnet. Das Fairtrade-Schulteam hat sich im letzten November gegründet und alle fünf Kriterien einer Fairtrade-School erfüllt.

Gemeinsam für den fairen Handel

Durch zahlreiche Aktionen hat die Schule das Thema fairer Handel in den Schulalltag integriert und Schüler, Lehrer, Eltern und die Schulleitung miteinbezogen. Die Realschulkonrektorin Luitgard Gregori-Erl erklärte: „Wir engagieren uns für den Fairen Handel, weil wir unsere Schüler dafür sensibilisieren wollen, dass Menschen für ihre Arbeit angemessen bezahlt werden und so für ein bisschen mehr Gerechtigkeit auf der Erde gesorgt wird.“ Am Elternsprechtag haben die Schüler fair gehandelten Organgensaft, Kaffee und Tee verkauft. Außerdem fand ein Kunstwettbewerb zum Thema Fairtrade statt, dessen Gewinne durch den schulischen Förderverein gesponsert wurden. Auch im Sportunterricht spielt fairer Handel eine Rolle, die Schule hat zehn Fairtrade-Fußbälle angeschafft. An Nikolaus hat die Schulleitung den Lehrerinnen und Lehrern fair gehandelte Schokoladentäfelchen geschenkt. Die Eltern der Schüler werden in regelmäßigen Rundbriefen über die Aktivitäten in der Schule informiert und auch der Eine-Weltladen Regenstauf unterstützt die Schule, zum Beispiel durch eine Informationsveranstaltung und Filmvorführung zum Thema. 

Die Auszeichnung hat die Fairtrade-Referentin Elisabeth Krojer übernommen.

Die Schüler des Fairtrade-Teams freuen sich über ihre Leistung: „Wir sind stolz auf unser Engagement, weil wir trotz der großen Distanz helfen können und etwas von unserem Wohlstand abgeben. Wir geben anderen Kindern so eine Chance auf Bildung und kämpfen gegen die Ausbeutung von Kindern in den Anbaugebieten.“ 

Mit anderen vernetzen

Seit Beginn unterstützt das Eine Welt Netzwerk Bayern e.V., das bayerische Landesnetzwerk der entwicklungspolitischen Gruppen, Weltläden und lokalen Eine Welt-Netzwerke, die Kampagnen Fairtrade-Schools und Fairtrade-Towns. Das Netzwerk richtet auch in diesem Jahr wieder ein Vernetzungstreffen beider Kampagnen aus, das am 23. Juni im Rahmen der „Bayerischen Eine Welt-Tage“ mit der „Fair Handels Messe Bayern“ in Augsburg stattfinden wird. Alle Informationen gibt es rechtzeitig auf: www.einewelt.bayern.
WERBUNG
Verwandte Produkte zu dieser Meldung
Quellen:
Maike Schliebs
TransFair e.V. (Fairtrade Deutschland)
Copyright: TransFair e.V.
zurück zur Übersicht
Das könnte dich auch interessieren
  • Bäuerlichen Betrieben eine Zukunft geben Abbildung

    Bäuerlichen Betrieben eine Zukunft geben

  • Sommerdrinks für heiße Tage Abbildung

    Sommerdrinks für heiße Tage

  • Sortenreine Produkte in unseren Bäckereien Abbildung

    Sortenreine Produkte in unseren Bäckereien

  • Mit diesen Tipps ganz einfach Insekten helfen Abbildung

    Mit diesen Tipps ganz einfach Insekten helfen

  • Green Product Award 2017 Abbildung

    Green Product Award 2017

  • Allergenkennzeichnung Abbildung

    Allergenkennzeichnung

  • Erster Bio-Dünger aus 100 % regionalem Klee Abbildung

    Erster Bio-Dünger aus 100 % regionalem Klee

  • Biokreis tritt Qualitätsgemeinschaft Bio-Mineralwasser bei Abbildung

    Biokreis tritt Qualitätsgemeinschaft Bio-Mineralwasser bei