Erster biozertifizierter Adventsmarkt Österreichs
Coss-Moss Bereich Wohnen & Leben Top Beitrag

Der ART ADVENT auf dem Karlsplatz in Wien ist der erste Adventsmarkt Österreichs mit komplett biozertifiziertem Angebot im Gastronomiebereich

22.11.2016 "Alles Bio" lautet das kulinarische Motto des beliebten Kunsthandwerkmarktes auf dem Karlsplatz. Ermöglicht hat das konsequente Bioangebot die intensive Zusammenarbeit des Veranstalters Divina Art mit dem Anbauverband Bio Austria und seiner Marketingtochter.

Der Startschuss für die Kooperation fiel Anfang 2016: Auf der einen Seite entschied sich der Veranstalter dafür, mit der Biozertifizierung ein Zeichen für Nachhaltigkeit zu setzen und den Gästen eine qualitativ hochwertige Verpflegung anzubieten. "In beiden Bereichen – sowohl im kunsthandwerklichen als auch im kulinarischen Angebot – wollen wir uns von anderen Adventsmärkten abheben", bekräftigt Karl Trabe, Obmann der Divina Art. Auf der anderen Seite geht es dem österreichischen Anbauverband Bio Austria darum, auch bisher konventionell arbeitende Gastronomen für den Biogedanken zu begeistern.

Netzwerk liefert Know-How und Kontakte

Denn nur etwa die Hälfte der 15 gastronomischen Stände hatte zuvor bereits Biospeisen oder -getränke im Angebot. Die anderen Anbieter mussten zuerst für das Biokonzept gewonnen werden. Das Netzwerk und die Erfahrungen von Bio Austria waren für die Umstellung dieser Gastronomen entscheidend. Denn natürlich mussten im Vorfeld viele Fragen geklärt werden: Wo finde ich die für meine Speisekarte gewünschten Produkte in Bioqualität? Welche Lieferanten können die Rohstoffe in den gewünschten Mengen anbieten? Was muss ich bei der Biozertifizierung beachten?

Beratung bei der Umstellung

Zu all diesen Fragen wurden in den Monaten vor dem Event viele persönliche Gespräche geführt. "Das Hauptproblem mancher Gastronomen war am Anfang die Angst, wie sie mit der neuen Situation umgehen sollen", berichtet Agnes Überegger. Sie ist bei der Bio Austria Marketing GmbH, einer Tochter des österreichischen Anbauverbands, für die Umstellung der gastronomischen Betriebe beim ART ADVENT zuständig. Das Netzwerk der Bio Austria brachte das richtige Know-how und vor allem die nötigen Kontakte in das Projekt mit ein. Zudem konnten Erfahrungen vom Eurovision Song Contest in Wien (40 Prozent Bio beim Catering!) und anderen Großveranstaltungen genutzt werden.

Alle Gastronomen mit im Boot

Am Ende sind alle Gastronomen – mit einer Ausnahme – den Weg in Richtung Bio mitgegangen. Bei einer Handvoll spezieller Produkte, die für die Gastronomen wichtig, aber nicht in Bioqualität zu beschaffen waren, gab es eine Ausnahmeregelung. In diesen wenigen Fällen werden die Angebote als "konventionell" gekennzeichnet. So konnten beispielsweise für den Schilcher Glühwein oder die Zimtzuckerhütchen beim Biopunsch keine Biolieferanten gefunden werden. "Für uns war es sehr spannend", so Agnes Überegger, "dass wir auf diese Weise auf bestimmte Marktlücken aufmerksam wurden".

Biokontrollen – auch während der Veranstaltung

Zur Qualitätssicherung hat der Veranstalter mit allen Gastronomen eine Vereinbarung getroffen, in der sie sich zum Biokonzept bekennen. Eine Zertifizierungsstelle wurde beauftragt, die Rezepturen, Speisekarte und Zertifikate zu prüfen und Warenflusskontrollen durchzuführen. Auch drei Kontrollen während des Marktes gehören mit zum System der Qualitätssicherung. "Unsere Besucherinnen und Besucher können sicher sein", so Karl Trabe, "dass sie beim ART ADVENT in den Genuss von ausschließlich biozertifizierten Lebensmitteln kommen".
WERBUNG
Verwandte Produkte zu dieser Meldung
Quellen:
Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE) / ökolandbau.de
Logo/Bild: © ART ADVENT
zurück zur Übersicht
Das könnte dich auch interessieren
  • Teilnehmerrekord mit 210 eFahrzeuge zum Jubiläum Abbildung

    Teilnehmerrekord mit 210 eFahrzeuge zum Jubiläum

  • Kartoffeln richtig ernten und lagern Abbildung

    Kartoffeln richtig ernten und lagern

  • Mitmachen und gewinnen! Abbildung

    Mitmachen und gewinnen!

  • Öko-Erlebnistage vom 2. September bis 3. Oktober 2017 Abbildung

    Öko-Erlebnistage vom 2. September bis 3. Oktober 2017

  • Lebensfreude Messe in Kiel Abbildung

    Lebensfreude Messe in Kiel

  • Food Trend Vegan und Vegetarisch: Kennzeichnungspraxis Abbildung

    Food Trend Vegan und Vegetarisch: Kennzeichnungspraxis

  • ProVeg statt VEBU Abbildung

    ProVeg statt VEBU

  • Dr. Hauschka und die erste Liebe Abbildung

    Dr. Hauschka und die erste Liebe