Die Sprache der Bienen
Coss-Moss Bereich Familie & Kinder Top Beitrag

Tanzen verbindet!

25.04.2017 Ein dunkler Raum, drichtes Gedränge, warme Luft: Eine Diskothek und ein Bienenstock haben mehr gemein als man denkt. Die Inhalte mögen andere sein, aber Verständigungen laufen hier über Tänze ab.

Die Tanzsprache ist die wichtigste Kommunikationsform der Honigbiene. Mit vollem Körpereinsatz wird so untereinander informiert und diskutiert insbesonders über Nahrungsquellen.

Die Honigbiene hat je nach Entfernung der Futterquellen verschiedene Tänze entwickelt. Für Quellen in der näheren Umgebung findet der Rundtanz Anwendung. Für weiterentfernte Quellen verwendet sie den Schwänzeltanz.

Die Intensität des Tanzes zeigt die Ergiebigkeit der Nahrungsquelle an. Der Richtungswinkel des Tanzes navigiert die anderen Bienen zum Ort der Nahrungsquelle. Eine Geruchs- und Geschmacksprobe vermittelt die Art der gefundenen Quelle. 1973 erhielt Karl von Frisch für seine Entschlüsselung der Tänze den Nobelpreis.
WERBUNG
Verwandte Produkte zu dieser Meldung
Quellen:
Bienenretter von FINE e.V.
Bild: © pixabay
zurück zur Übersicht
Das könnte dich auch interessieren
  • Was essen wir da eigentlich? Abbildung

    Was essen wir da eigentlich?

  • Von strikt bis egal Abbildung

    Von strikt bis egal

  • Die Königin der Nüsse Abbildung

    Die Königin der Nüsse

  • Weihnachtsbäckerei wird 2017 teurer Abbildung

    Weihnachtsbäckerei wird 2017 teurer

  • Neue Internet-Plattform von Bund und Ländern Abbildung

    Neue Internet-Plattform von Bund und Ländern

  • Gesundes Kraftpaket Abbildung

    Gesundes Kraftpaket

  • Verbraucher greifen verstärkt zu Abbildung

    Verbraucher greifen verstärkt zu

  • Das wärmt Bauch und Seele Abbildung

    Das wärmt Bauch und Seele